• Kostenloser Hin- und Rückversand
    Kein Mindestbestellwert
  • Qualifizierte Beratung
  • Von uns getestet und ausgewählt

Schwimmwindeln für Babys und Kleinkinder - worauf sollte man beim Kauf achten?

Schwimmwindeln sind für Babys in Schwimm- und Freibädern Pflicht, auch beim Urlaub am Strand kann es sinnvoll sein eine Schwimmwindel zu verwenden. Warum benötigt man eigentlich eine wiederverwendbare Schwimmwindel? Kann man nicht genauso gut eine Einmalschwimmwindel verwenden oder auf eine Windel verzichten? Und worauf sollte man beim Kauf einer Schwimmwindel achten?

In Schwimmbädern und Freibädern sind Windeln für Babys und Kleinkinder Pflicht, schließlich möchte niemand, dass ein großes Geschäft im Wasser herumschwimmt. Dann muss das Wasser im Schwimmbecken abgelassen und dieses gereinigt werden, sowie neues Wasser eingelassen werden.

Wenn man mit einem Baby oder Kleinkind im Urlaub ist oder im Sommer öfters ins Freibad gehen möchte, dann werden Einmalwindeln schnell recht teuer. Um keine Blaseninfektion zu verursachen, muss die nasse Windel nach dem Baden direkt ausgezogen werden. So fallen bei einem einzigen Ausflug ins Freibad mehrere benutzte Windeln an.

Einmalschwimmwindeln saugen sich mit Wasser voll und behindern das Kind beim Schwimmen! Eine waschbare Schwimmwindel verfügt hingegen über kaum Saugmaterial, kann sich also nicht vollsaugen... aber wo landet dann das Pippi? Im Wasser, genau wie bei einer Einmalschwimmwindel. Eine Schwimmwindel muss nur das große Geschäft auslaufsicher in der Windel lassen. Daher ist das wichtigste Kriterium beim Kauf einer Schwimmwindel die Passform. Die Schwimmwindel sollte nicht zu eng sitzen, um keine Abdrücke zu hinterlassen. Sie darf aber auch nicht zu locker sitzen, damit Stuhl zuverlässig zurückgehalten werden kann.

Sinnvoll ist es, dass man die Schwimmwindel öffnen kann und sie nicht wie eine Hose hoch- und runterziehen muss. Nasse Badebekleidung klebt gerne am Körper fest und lässt sich dann schwer ausziehen. Ist doch einmal der Fall eingetreten, dass das Kind groß in die Windel gemacht hat, verteilt man nicht alles an den Beinen entlang… Daher empfehlen wir gerne Schwimmwindeln mit Klettverschluss für kleinere Babys für eine stufenlose Einstellung und Schwimmwindeln mit Druckknöpfen für ältere Babys, die gerne die Klettverschlüsse an den Windeln öffnen.

Idealerweise ist eine Schwimmwindel, wie die von TotsBots innen mit einer Art Frotteestoff ausgekleidet. Dies verbessert den Auslaufschutz, gerade bei flüssigem Stuhl, erheblich.

TotsBots Schwimmwindel Surf's Up Gr. 1 & 2

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.