• Kostenloser Hin- und Rückversand
    Kein Mindestbestellwert
  • Qualifizierte Beratung
  • Von uns getestet und ausgewählt

Die Menstruationstasse steckt fest?!

Eine der größten Ängste von Frauen, die das erste Mal eine Menstruationstasse benutzen ist, dass  die Tasse verschwindet/feststeckt. Aber keine Sorge: die Menstruationstasse kann nirgendwo hin verschwinden! Mit ein paar Tipps und Tricks kann man jede Menstruationstasse wieder entfernen.

  1. Die Menstruationstasse wird durch die Beckenbodenmuskeln und einen Unterdruck am Platz gehalten, dies ist wichtig, damit sie richtig abschließt. Um die Tasse zu entfernen, darf man nicht einfach am unteren Ende/Stiel ziehen. Dies kann unangenehm sein. Um den Unterdruck zu entfernen, greift man das Tassenende und faltet es ein wenig ein, so entweicht der Unterdruck und man kann die Tasse langsam nach unten manövrieren.
  2. Kann man die Tasse gar nicht mehr erreichen, ist der Muttermundstand nach oben gegangen. Auch dies ist normal, denn im Laufe des Zyklus variiert dieser immer wieder. Wichtig ist, sich zu entspannen und tief durchzuatmen, damit sich auch die Muskulatur entspannt. Am besten geht man nun in die Hocke und presst, ähnlich wie bei einer Geburt – so rutscht die Menstruationskappe automatisch nach unten, sodass man sie besser greifen kann. Hilft auch dies nicht, reicht es einfach abzuwarten und auf die Schwerkraft zu vertrauen. Die Tasse füllt sich (wird schwerer) und durch normale Aktivitäten rutscht sie im Laufe der Zeit nach unten. Die Tasse kann ohne Probleme bis zu 12 Stunden im Körper bleiben, also einfach ein wenig abwarten, sich entspannen und nochmal ein wenig später in die Hocke gehen.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.